Poolkind Team beim heimischen Tauziehen ganz stark.

 13-06-2016    Verschiedenes

Fünf Männer und zwei Frauen, daraus besteht beim Todendorfer Fest ein Tauzieh-Team. Wir wollten uns nicht Lumpen lassen, und haben mit Kollegen, Frauen und Freunden am Wettbewerb teilgenommen. Ganz dem Olympischen Gedanken "Dabei sein ist alles" freuten wir uns auf das Erste Duell gegen die Freiwillige Feuerwehr Todendorf.

Das Poolkind Team sommerlich gekleidet mit Sneaker und kurzen Shirts, stand auf einmal der heimischen Feuerwehr gegenüber, mit Stiefeln und Handschuhen bewaffnet. Nach dem Startpfiff gaben wir alles, und haben gefightet. Nach einem fast 2 Minütigen hin her wurden wir erwartungsgemäß besiegt. Allerdings zogen wir wichtige Erkenntnisse aus der Niederlage.

Mit teilweise neuem Schuhwerk und einer taktischen Umsortierung der ziehenden Kräfte (die Stärksten nun nach Vorne anstatt nach Hinten), schlugen wir die heimischen "Schlümpfe" (Videobeweis liegt vor) relativ problemlos.

Dafür war der Tag für uns gerettet, ein Sieg war geschafft. Ab jetzt gab es nur noch Feuerwehrmänner als Gegner, und damit schwand die Hoffnung auf weitere Siege.

So standen wir dann der Feuerwehr aus Bargteheide gegenüber. Mit einem Sieg im Nacken, konnte uns eh nichts mehr passieren. Allerdings geschah dann dass Unfassbare. Wir zogen, und brüllten, und zogen angetrieben von den zahlreichen "Poolkind, Poolkind" rufen haben wir alles gegeben, und nach gefühlten 20min Dauerziehen haben wir es tatsächlich geschafft. Wir haben die Feuerwehrmänner besiegt. Ein riesen Jubel brach aus, gefolgt von Ermüdungserscheinungen und spontanen auf der Wiese zusammenbrechen, weil nichts geht mehr.

Tatsächlich schien unsere neue Taktik aufzugehen. Wir mussten im nächsten Duell gegen die ungeschlagenen Feuerwehrmänner und Frauen aus Oetjendorf ran. Wir gaben wieder alles, wir zogen, vielen hin, standen wieder auf, zogen weiter. Eigentlich hatten wir den Sieg sicher, es fehlten nur noch ein paar Zentimeter zum Sieg. Doch die Feuerwehr wehrte sich unermüdlich, und gab einfach nicht auf. So geschah es, dass auf einmal wir gezogen wurden. Und weil es so mega anstrengend war, verließ uns die Kraft und wir verloren, den eigentlich schon errungen Sieg. Schade, aber eine geile Leistung.

Nun kam das Duell um den Dritten Platz. Völlig kraftlos, bat sich nun jeder aus dem Poolkind Team an, auszusetzen. Nix da! Noch einmal gegen Die Feuerwehr Bargetheide ran, die wurden doch schon einmal geschlagen, warum also nicht nochmals? Und genauso kam es auch. Ich weiß nicht wie, aber wir haben auch dieses Duell für uns entscheiden können und wurden so verdienter Dritter.

Das Finale bestritten die Feuerwehr Todendorf gegen Oetjendorf, mit dem besseren Ende für Todendorf.

Ach hätten wir doch gegen Oetjendorf noch die letzen 20cm.... ach egal, es war auch so ein gelungener Nachmittag

Kommentare

Keine Beiträge vorhanden

Kommentar schreiben